Logo  
 Willkommen ! Samstag, 18. November 2017
 
Hauptmenü 
Aktuelles
News-Archiv
Verein
Vorstand
Mitgliedschaft
Chronik
Angebote
Turnen
Fußball
AH-Fußball
Konditionsgymnastik
Kursangebot
Kleinkindturnen
Eltern-Kind-Turnen
Bilder
Anfahrt
Links
Kontakt
Impressum
 

Anmeldung 
 Benutzername
 Kennwort


Registrierung
 

 
 
Allgemein: Kursangebot im Herbst 2017
153 Aufrufe
 
 
Im Herbst bietet die TGA wieder interessante Kurse:
  • Im Alter fit und beweglich bleiben (ab 21.09.2017)

  • NEU: Vinyasa Yoga / Power Yoga (ab 19.09.2017)

  • NEU: Training mit Musik (ab 09.10.2017)

-> Detailseite zum Kursangebot
-> Flyer Kursangebot (PDF)
Allgemein
  
 
 
geschrieben von: admin
am Sonntag, 20. August 2017

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: 25. Radtour der TGA-AH-Fußballabteilung
140 Aufrufe
 
 
Die AH-Fußballabteilung der TGA bietet nunmehr seit 25 Jahren zweitägige Radtouren an, welche den Teilnehmern/innen nicht nur die eindrucksvollen Landschaftsstriche Baden-Württembergs, sondern auch Bayerns und des angrenzenden Elsasses näher bringen.

Radtour AH 2017

Am vergangenen Wochenende stand die Schleusen- und Schlössertour im Markgräflerland auf dem Programm. Am Samstagmorgen mussten die Teilnehmer früh aus den Federn, der Start in Neuenburg am Rhein war von AH-Leiter Jürgen Höss auf 09.00 Uhr terminiert worden. Zur Belohnung gab es vor dem Startschuss zur Stärkung Sekt und Butterbrezeln. Nach der Überquerung des Rheins ging es auf der französischen Seite Richtung Süden. Die Fahrt, zuerst entlang ausgedehnter Maisfelder und anschließend durch die kleine Camargue bis zur Fußgängerbrücke am Dreiländereck in Weil am Rhein, gestaltete sich beschwerlicher als gedacht, den AH-Radlern wehte ständig der Wind mit ca. 50 km/h entgegen. Wieder auf deutscher Seite angelangt, erreichte die Gruppe alsbald Efringen-Kirchen, wo bei einem kräftigen Mittagsmahl die Akkus wieder aufgeladen werden konnten. Der Rest der Strecke, über Bad Bellingen bis Neuenburg, wurde dank Schnitzel & Co. und Rückenwind fast zur Spazierfahrt. Bei der Ankunft am Hotel zeigten die Tachos stattliche 72 km an, das abendliche Viergang-Menü mit Pfifferlingrahmsuppe und Zanderfilet hatten sich alle redlich verdient. Dazu passend gab es die Markgräfler Spezialität, den Gutedel, womit auch die Flüssigkeitsdepots wieder aufgefüllt werden konnten.

Am nächsten Morgen gingen beim Frühstück die Blicke vom Himmel zu den Wetter-Apps, die ab 08.00 Uhr Sonnenschein voraussagten, und wieder zurück. Leider sollte der Himmel recht behalten. Begleitet von Nieselregen ging es Richtung Weinberge und Schloss Bürgeln. Da Weinberge nun mal nicht eben sind, waren die AHler nach kurzer Zeit nicht nur von außen sondern auch von innen feucht. Den Schlussanstieg auf das in Wolken liegende Schloss nahm nur die Hälfte der Truppe in Angriff, der Rest zog es vor, dem Kunsthandwerkermarkt in Badenweiler einen Besuch abzustatten. Während die Bergziegen ihren Frühschoppen noch in dichten Wolken zu sich nahmen, wurden die Marktgänger bereits von der Sonne verwöhnt. Nach dem Genuss vieler badischer Spezialitäten am Samstag hatte der AH-Chef für das gemeinsame Mittagessen in Müllheim zur Überraschung aller eine Lokalität ausgesucht, in der Tacos, Tortillas und Fajitas auf der Karte standen. Mit einem kräftigen Olé schwangen sich die AHler anschließend wieder auf die Räder und erreichten nach "nur" insgesamt 52 km, aber immerhin 550 Höhenmetern wieder Start und Ziel Neuenburg.
AH-Fußball
  
 
 
geschrieben von: admin
am Samstag, 12. August 2017

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: TGA bereitet sich auf den 125. Geburtstag vor
141 Aufrufe
 
 
TG Rottweil-Altstadt wird 125

Mitglieder erarbeiteten in einem Workshop Ideen zur Gestaltung des Jubiläumsjahres

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Die TG Rottweil-Altstadt feiert im kommenden Jahr ihren 125. Geburtstag und wird ein ganzes Jahr lang feiern.
In einem zweitägigen Arbeitsseminar unter Leitung von Eberhard Blank von Schwäbischen Turnerbund wurden an der Landessportschule in Albstadt-Tailfingen zahlreiche Ideen für den Ablauf des Jubiläumsjahres erarbeitet.

In mehreren erstellten Arbeitsgruppen sollen nun Events erarbeitet und ausgestaltet werden, die nicht nur bei den Vereinsmitgliedern, sondern auch bei der gesamten Bevölkerung Rottweils und darüber hinaus das Interesse an der TGA wecken oder verstärken sollen.

Neben einem großen Jubiläumsabend ist geplant, mit dem Ligafinale und dem Dance Cup zwei Großveranstaltungen des Schwäbischen Turnerbundes in Rottweil auszurichten. Weitere Veranstaltungen sollen neben dem regulären Sportbetrieb der beiden Abteilungen Turnen und Fußball das Jahr bereichern. Ein zentrales Thema wird die Zukunft des Vereines, um auch künftig sportliche Angebote für alle Altersschichten anbieten zu können.

Wenn auch allen in der Vorbereitung Beteiligten klar wurde, dass arbeitsreiche Zeiten bevorstehen, so war doch während des gesamten Seminares eine große Vorfreude auf dieses Jubiläumsjahr 2018 permanent zu verspüren.

Vorbereitung 125. Geburtstag TGA

Diese Gruppe bereitet das 125-jährige Jubiläum der TG Rottweil-Altstadt vor.
Von links: Eberhard Wucher, Christine Gulde-Wisser, Jürgen Sigrist, Peter Haberkorn, Jutta Haller, Eberhard Blank (Moderator Workshop), Marc Schinzel, Ute Sabee, Hubert Ernst, Basma Sabee, Matthias Kienzle, Heiner Rebmann und Jürgen Höss. Auf dem Bild fehlt Stefan Kienzle.


(siehe auch: NRWZ, 29.06.2017)
(siehe auch: Schwarzwälder Bote, 02.07.2017)
Allgemein
  
 
 
geschrieben von: admin
am Samstag, 08. Juli 2017

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Ergebnisse: Kinderturnfest 2017: 6 Podestplätze für TGA
143 Aufrufe
 
 
Beim Kinderturnfest 2017 am 02.07.2017 in Sulgen war die TGA mit 6 Podestplätzen erfolgreich:

Leichtathletik-3-Kampf Jutu E (19 Teilnehmer):
2. Emil Armleder
Gem-4-Kampf Jutu E (16 Teilnehmer):
2. Justin Schwarz
Gem-4-Kampf Jutu D (10 Teilnehmer):
2. Jan Braun
Gem-4-Kampf Juti F (6 Teilnehmer):
3. Merit Fuchs
Gem-4-Kampf Juti E (44 Teilnehmer):
3. Romy Carola Braun
Gem-4-Kampf Juti D (57 Teilnehmer):
2. Emma Barth

-> Alle Ergebnisse der TGA
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 03. Juli 2017

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Ergebnisse: Rebecca Hudelmaier erreicht 2. Platz im Landesfinale
135 Aufrufe
 
 
Beim Württembergischen Landesfinale der Schüler- und Jugendmehrkämpfe am 01.07.2017 in Heidenheim nahm die TGA mit 5 Turnerinnen teil.

Im Jahnkampf Juti B (14/15 Jahre) erreichte Rebecca Hudelmaier den 2. Platz, im Jahnkampf Juti D 11 Jahre verfehlte Antonia Burkardt knapp einen Podestplatz und kam auf den 4. Rang.

-> Alle Ergebnisse der TGA am 01.07.2017
(-> Ergebnisse der TGA in der Qualifikation am 27.05.2017)
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 03. Juli 2017

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: TGA mit Bambini und F-Jugend in Harthausen erfolgreich
139 Aufrufe
 
 
Den zweiten Platz holten die F-Jugend-Fußballer der TG Rottweil-Altstadt beim Jenko-Cup in Harthausen. Auch zwei Bambini-Mannschaften der Altstädter waren mit Freude und Erfolg dabei.

Am Samstag konnten sich die Bambini in spannenden Spielen über viele Siege freuen. Bei der Siegerehrung erhielten alle Spieler eine Medaille sowie ein T-Shirt zur Erinnerung an diesen schönen Nachmittag. Trainerin Justina Firnkes konnte mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein.

Am Sonntag startete die F-Jugend mit dem Turnier. Die Spieler Gabriel und Elias Henke, Noe Mauch, Giove Morano, Jonathan Lutz und Niklas Schinzel mussten in der Vorrunde als erstes gegen den VfB Bösingen 2 ran. Dieses Spiel entschied die TGA nach einem Rückstand mit 3:1 für sich. Die nächsten Begegnungen gegen den FSV Schwenningen 2 (4:0) und den SV Böttingen (3:0) gewannen die Nachwuchsspieler souverän. Im letzten Vorrundenspiel trafen die Altstädter auf Gastgeber SV Harthausen. Auch dieses Spiel ging nach einem Rückstand mit 2:1 an die TGA.

So ging es in die Endrunde. Da die TGA das Halbfinalspiel gegen die SGM Locherhof/Mariazell hart umkämpft mit 3:2 gewann, stand sie als erste Mannschaft fürs Finale fest. Der Gegner wurde aus der Begegnung VfB Bösingen 1 und dem SV Harthausen ermittelt. Dieses Halbfinalspiel endete im Neunmeterschießen 5:3 für den SV Harthausen.

Im Finale unterlag die TGA mit 0:2 gegen den Gastgeber. Die Trainer Martin Ehinger und Marc Schinzel waren mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

(Quelle: NRWZ, 29.06.2017)
(siehe auch: Schwarzwälder Bote, 29.06.2017)
(siehe auch: Schwarzwälder Bote, 30.06.2017)
Fußball
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 03. Juli 2017

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Deutsches Turnfest Berlin: Celine Auer auf Podest
156 Aufrufe
 
 

-> Ergebnisse der TGA

Deutsches Turnfest Berlin 2017

Mit 30 Teilnehmerinnen im Alter von 15-53 Jahren startete die TG Rottweil-Altstadt zum Deutschen Turnfest nach Berlin.

Debora Alrutz, Basma Sabee und Emily Stark konnten sich bereits im letzten Jahr für die Deutschen Meisterschaften im Jahnkampf bzw. Mehrkampf qualifizieren, die im Rahmen des Turnfestes ausgetragen wurden. Im Jahnkampf gilt es im Jugendbereich je zwei (im aktiven Bereich je drei) Disziplinen aus Turnen, Schwimmen und Leichtathletik zu absolvieren. Debora musste sich gegen eine starke Konkurrenz behaupten. Sie turnte ihre Übungen souverän und sturzfrei und konnte sich einen hervorragenden siebten Platz erkämpfen. Auch Basma gelang an den Geräten saubere Übungen, beim Kugelstoßen erreichte sie mit einer Weite von 9,89 m eine neue persönliche Bestleistung. So konnte sie sich vom 25. Rang, mit dem sie angemeldet war auf den 16. Platz vorarbeiten. Emily Stark konnte sich bei den Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf (je vier Disziplinen Turnen und Leichtatletik) auf Rang 35 platzieren.

Zwischen den Geräten und der Leichtathletik nahm Basma Sabee zudem noch an den Deutschen Juniorenmeisterschaften im Schleuderball teil. In diesem Wettkampf konnte sie sich mit 37,38 m auf Rang 8 schleudern.

Die restlichen Turnerinnen gingen beim Wahlwettkampf an den Start – hier dürfen sich die Teilnehmer vier Disziplinen aus ganz unterschiedlichen Sportarten zusammenstellen (Turnen, Leichtathletik, Schwimmen, Trampolin, Rope Skipping, Rhythmische Sportgymnastik).
Beste TGAlerin war hier Celine Auer mit Platz 3 im Leichtathletik-Fachwettkampf. Sie hat sich im Sprung, Weitsprung, 100 m-Lauf und Schleuderball gegen die meisten ihrer Konkurrentinnen durchgesetzt und turnte sich aufs Treppchen.

Das Treppchen knapp verpasst hat Iris Holzner mit dem vierten Platz. Sie zeigte souveräne Übungen am Schwebebalken, Sprung und Stufenbarren und sehr gute Würfe im Vollball.

Selbstverständlich kam auch der gesellige Teil bei einer Woche Turnfest nicht zu kurz.
Gesellige Höhepunkte waren die Stadiongala im Olympiastadion, bei der Fabian Hambüchen offiziell verabschiedet wurde und auch Angela Merkel und Udo Lindenberg zu Gast waren, aber auch die gemeinsame Stadtführung in Potsdam. Beim Länderabend rockten alle von Jung bis Alt zur Liveband ab. Einige TGAlerinnen ließen sich von den Darbietungen bei der Turngala begeistern, einige waren bei den besten Deutschen Turnerinnen im Finale des Mehrkampfes als Zuschauer. Auch die Abschlussfeier beeindruckte. Einige Turnerinnen wurden vor dem Brandenburger Tor fürs Fernsehen interviewt. Auch Shopping-Touren und gemeinsame Spieleabende kamen nicht zu kurz.

So kehrten die TGAler nach einer Woche Turnfest um viele Eindrücke reicher nach Rottweil zurück und beendeten die gemeinsame Woche standesgemäß mit dem Turnerlied auf dem Rottweiler Bahnhofsgelände.

(siehe auch: Schwarzwälder Bote, 16.06.2017)
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Donnerstag, 29. Juni 2017

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: TGA II auf Platz 1 bei Gaufinale
150 Aufrufe
 
 

-> Ergebnisse der TGA

Mit 29 Teilnehmerinnen ist die TG Altstadt bei den Gaumeisterschaften für Mannschaften in Dornstetten angetreten.

Die TGA-Damen I mit Debora Alrutz, Emily Stark, Celine Auer, Judith Hirt, Basma Sabee und Sophia Uhl turnten in der Leistungsklasse 1. Am Sprung und am Stufenbarren lagen sie mit knappem Rückstand hinter den Dunninger Turnerinnen. Am Schwebebalken und am Boden konnten die starken Mannschaften aus Spaichingen und Dunningen ihren Vorsprung weiter ausbauen. Die TG Altstadt I belegte damit Platz drei hinter dem TV Spaichingen und TSV Dunningen.

Mehr Erfolg hatten die TGA-Damen II mit Adelina Grepi, Mariebell Link, Rabea Stehle, Paula Strittmatter und Theresa Thesing. Sie konnten an den vier Geräten einen deutlichen Vorsprung von knapp drei Punkten erturnen und wurden Erste vor dem TV Dornstetten TSV Dunningen II und TSV Dunningen I. In der Einzelwertung wurde Mariebell Link für die beste Übung am Stufenbarren und Paula Strittmatter für die beste Übung am Boden ausgezeichnet.

Mit nur drei Starterinnen gingen Rebecca Hudelmaier, Lee Hengstler und Alica Jost in ihren Pflicht-Vierkampf in den offenen Klassen. Trotz dieser schweren Ausgangssituation konnten sie hinter den starken Turnerinnen des TSV Hochmössingen, TV Baiersbronn und TV Spaichingen einen sehr guten vierten Platz belegen.

Die 1. und 2. Mannschaft haben sich für das Bezirksfinale qualifiziert, das allerdings erst am 11. November in Ulm stattfindet. Als Trainerinnen waren Margret Hirt, Jutta Haller, Sophia Uhl, Steffi Kienzle,Tanja und Judith Hirt im Einsatz. Iris Holzner, Sophia Uhl und Daniela Halder hatten Kampfrichtereinsätze.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 31.05.2017)

In der D-Jugend (10 bis 11 Jahre) traten Emma Barth, Hanna Grimm, Marietta Hudelmaier, Angelina Jost und Romy Zirn von der TG Altstadt in Dornstetten an. Sie mussten sich gegen eine große Konkurrenz behaupten und wurden Sechster.

Die 8- und 9-Jährigen (E-Jugend) mit Sunny Fischer, Romy Braun, Maxima Hauser, Lena Irion und Fiona Schmutz turnten teilweise erstmals bei einem Gaufinale und wurden Siebte.

Die C-Jugendlichen der TGA mit Emilia Braun, Silja Holzner, Lilly Raffoul, Selena Sichler und Kim von Au maßen sich mit acht Konkurrenten und belegten mit einem knappen Vorsprung Rang fünf.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 31.05.2017)
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Mittwoch, 31. Mai 2017

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: TGA und FV 08 gehen Spielgemeinschaft ein
162 Aufrufe
 
 
Ab der Saison 2017/18 gehen die Fußballer der TG Rottweil-Altstadt und des FV 08 Rottweil eine Kooperation ein. Diese beinhaltet eine Spielgemeinschaft mit drei Mannschaften, zwei im aktiven Bereich sowie eine A-Juniorenmannschaft.
Der Prozess war schleichend, aber nicht überraschend. Vor wenigen Jahren hatte die TG Altstadt noch zwei aktive Mannschaften. Im Verlauf dieser Runde hatte es die TGA schwer, noch eine Mannschaft für den aktiven Spielbetrieb zu stemmen.

TGA-Fußballer sind zum Handeln gezwungen

So waren die Fußballer der TGA zum Handeln gezwungen. "Wir mussten etwas tun, denn sonst hätten wir den aktiven Spielbetrieb einstellen müssen", betont Jürgen Sigrist, Vorstand der Abteilung Fußball der TG Altstadt. Und so war es naheliegend, das Gespräch mit dem Stadtrivalen FV 08 Rottweil zu suchen.

"Auch wir haben uns schwer getan, mit unserer zweiten Mannschaft den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten", weiß auch Marc Digeser, sportlicher Leiter der Nullachter zu berichten. "Die Kooperation war im Vorfeld in beiden Vereinen in Spieler- und Vorstandssitzungen diskutiert worden. Das gemeinsame Vorgehen fand in allen Gesprächen eine breite Zustimmung und Unterstützung. Die handelnden Personen sind auf einer Wellenlänge, dies hat die Aufgabe somit sehr erleichtert. Wir stehen nun vor neuen, großen Herausforderungen, denen wir uns mit einem hohen Maß an Freude und Motivation stellen werden", erklärt Christian Hanusch, der Vorsitzende des FV 08 Rottweil.

So geht es aber nicht nur darum, den eigentlichen Spielbetrieb aufrechtzuerhalten, sondern, wie Marc Digeser anfügt, auch darum, die Qualität zu steigern. "Wir wollen einerseits die Jugendlichen in Rottweil, die Fußball spielen wollen, nicht verlieren", betont Digeser.

Konzept soll von der Jugend an funktionieren

Und so soll dieses Konzept auch durchgehend von der Jugend aus funktionieren.­ Die TGA kann im Nachwuchsbereich zwar keine eigenständige B- und C-Juniorenteams stellen, aber Kinder, die nach der D-Jugend weiterspielen wollen, können dann "fließend" beim FV 08 weiterspielen und bei der A-Jugend, je nach Spielstärke entweder beim FV 08 Rottweil oder der neuen Spielgemeinschaft Rottweil-Altstadt spielen. Christian Hanusch stellt für die Kooperation noch einmal klar: "Die erste Herrenmannschaft des FV 08 bleibt durch diese Kooperation ebenso unberührt, wie die Mannschaft der A-Jugend und aller weitere Juniorenteams des FV 08."

Trainer und Betreuer für Jugend schwer zu finden

Durch den Zusammenschluss hoffen die Verantwortlichen beider Vereine, sich auch künftig in der Jugendarbeit leichter zu tun, wie auch bei die Suche nach geeigneten Trainern und Betreuern. "Die Jugendarbeit ist in den letzten Jahren immer aufwendiger geworden. Es ist nicht einfach, Trainer und Betreuer zu finden. Auch die Unterstützung durch Eltern und Helfer ist schwieriger geworden. Daher wollen wir gemeinsam versuchen, die Integration nachrückender Jugendspieler in die aktiven Mannschaften zu erleichtern", so Christian Hanusch. "Ganz wichtig ist für uns, dass wir die verbliebenen Spieler nicht verlieren und diese weiterhin am Spielbetrieb teilnehmen können", so Jürgen Sigrist.

Beide Vereine erhoffen sich viele Synergieeffekte

Auch der gesellschaftliche und soziale Aspekt gehört dazu. "Wenn wir beispielsweise beim Stadtfest oder bei anderen Aktivitäten Helfer benötigen, können wir somit auf eine weitaus größere Gruppe zurückgreifen", so der Vorsitzende der TGA-Fußballer.
Auch die Trainerfrage und die Spielklassenzugehörigkeit ist für die kommende Saison bereits geklärt. Die erste Mannschaft der SG Rottweil-Altstadt wird in der Kreisliga B 1 spielen, die "Zweite" in der Kreisliga C (Staffel 1 oder 2) und die A-Junioren der künftigen Spielgemeinschaft wird in der Leistungsstaffel an den Start gehen. Djordje Zec (bisheriger Trainer des FV 08 Rottweil II) trainiert die SG-Erste, Roland Vogel wird die SG-Zweite trainieren und die A-Junioren der Spielgemeinschaft werden von den Übungsleitern Max Bayer und Sven Graf betreut.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 19.05.2017)
Fußball
  
 
 
geschrieben von: admin
am Samstag, 20. Mai 2017

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Bericht Mitgliederversammlung
375 Aufrufe
 
 
Die liebevolle und aufwendige Vorbereitung durch ein Bewirtungsteam, die familiäre Atmosphäre im Gemeindehaus St. Pelagius und eine interessante Tagesordnung – die Mitgliederversammlung der Turngemeinde Rott­weil-Altstadt (TGA) hätte mehr Zuspruch von Seiten der Mitglieder verdient gehabt. So konnte Jürgen Sigrist für das Vorstandsteam am Samstag zwar Vertreter fast aller Altstädter Vereine und einige Ehrenmitglieder zum Rückblick auf das zurückliegende Vereinsjahr und zu den fälligen Vorstandswahlen begrüßen, musste aber auch feststellen, dass die Zahl anwesender Mitglieder den Stand der Vorjahre leider nicht erreichte.

Die Berichte verdeutlichten die Breite und Intensität des Vereinslebens, zeichneten aber auch ein Bild der Sorgen und Nöte des momentan knapp 700 Mitglieder zählenden und damit weiterhin größten Altstädter Vereins. Sigrist hatte mit seinem Bericht zur Fußballabteilung keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Er fand klare Worte, wenn es in einigen Bereichen darum ging, Kritik an den Entwicklungen der jüngsten Vergangenheit zu üben. Er zeigte den Zuhörern aber auch auf, welche Möglichkeiten sich der Abteilung bieten könnten.

Charmant leitete er zum Bericht von Christine Gulde-Wisser über. Sie beschäftigte sich aus der Sicht der Abteilung Turnen. Weiter ging sie auf die Arbeit an der neuen Ehrenordnung der TGA und auf die Anstrengungen, Kursleiter etwa für teilnehmerfinanzierte und entsprechend zertifizierte Trainingsangebote zu gewinnen. Zudem warf sie einen Blick auf die Planungen für das Vereinsjubiläum 2018. Als Schwerpunkte zukünftigen Engagements identifizierte sie die weitere Qualifizierung von Übungsleitern, der Erhalt des breiten Kursangebots und dessen Weiterentwicklung.

Stefan Kienzle referierte für die Abteilung Turnen und zeigte auf, wie intensiv das individuelle Engagement sein muss, um vom Eltern-Kind-Turnen bis zur Seniorengymnastik die vielfältigen Aktivitäten der Turn- und Gymnastikrie­gen anbieten zu können. Der Blick von Bernd Selinka auf vier Jahrzehnte Skigymnastik und die Situation bei der Konditionsgymnastik vervollständigte diesen Abteilungsbericht. Tobias Seeger ergänzte für die Abteilung Fußball die Ausführungen von Jürgen Sigrist. Sowohl bei den Jugendmannschaften als auch im Bereich der Herren habe sich die Notwendigkeit ergeben, aufgrund der dünner werdenden Kader und fehlender Trainer über Alternativen wie Spielgemeinschaften nachzudenken oder auch drastische Entscheidungen zu treffen. So würden in der kommenden Saison nicht mehr alle Jugendmannschaften von den Bambinis bis zur A-Jugend gemeldet werden können.

Kassierer Peter Haberkorn sprach von einer insgesamt zufriedenstellenden Situation. Bei den Wahlen wurden Jürgen Sigrist als Vorsitzender und Vorstand Fußball, Peter Haberkorn als Vorstandsmitglied und Kassierer, Stefan Kienzle als Abteilungsleiter Turnen, Friedrich Firnkes als Schriftführer und Bernd Gaus als passives Ausschussmitglied bestätigt.

Breiten Raum nahmen die Ehrungen treuer und verdienter Vereinsmitglieder ein. Ausgezeichnet wurden: Gerlinde Baumgärtner, Rudolf Bohnert, Hubert Ernst, Marie-Luise Gross, Alfons Müller, Rainer Sauter und Martha Zimmer (50 Jahre Mitgliedschaft); Ursula Hagedorn und Winfried Hörmann (40 Jahre); Hildegard Alampi, Maria Aulich, Christof Burgstaler, Silke Hauser, Sylke Hugger, Anita Maier, Berthold Messmer, Michael Ott, Tanja Schinzel, Beate Schmid und Ulrike Winker (25 Jahre).

Für ihr Engagement im Verein wurde die Ehrennadel in Bronze an Larissa Huonker verliehen, Silber gab es für Peter Haberkorn, Stefan Kienzle und Tanja Wehl, Gold für Daniela Halder und Matthias Kienzle.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 02.05.2017)
Allgemein
  
 
 
geschrieben von: admin
am Sonntag, 07. Mai 2017

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Geburtstage 
Wir gratulieren heute...

Lucia Alampi
Lee Hengstler 

Sponsoren 

http://ford-bader-rottweil.de/





 

   
Impressum 

Copyright © 2004-2017 Turngemeinde Rottweil-Altstadt e. V.
Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis
RSS-News-Syndikation über backend.php
 
Page created in 0.217775 seconds.